Menü
Suche

News

Aus Azubis werden Speditionskaufleute

 

September 2017 und Januar 2020 – nicht ganz 2 1/2 Jahre liegen zwischen dem ersten und dem zweiten Bild.
Im September’17 starteten Larissa Probst und Dennis Burgardt ihre Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen. Sie durchliefen die wichtigsten Abteilungen bei uns im Haus und schnell war klar, dass beide ihre Ausbildungszeit verkürzen möchten.
Gesagt getan – In November standen die schriftlichen Prüfungen an und diesen Dienstag hatten beide ihre letzte mündliche Prüfung.
Stolz kann die Spedition Graßl verkünden, dass sich beide Azubis dazu entschlossen haben, ihre berufliche Laufbahn weiter bei uns im Unternehmen fortzusetzen.
Wir freuen uns sehr, zwei von unseren „Graßl-Kindern“, wie es eine Kollegin heute so treffend ausdrückte, weiter im Unternehmen beschäftigen zu können. Denn hätten sie uns verlassen, wäre mit ihnen auch ein wertvoller Wissensschatz gegangen.
Zudem möchten wir noch hervorheben, dass Larissa Probst mit einem Gesamtergebnis von 94 Punkten einen Abschluss mit „sehr gut“ hingelegt hat und darauf sind wir besonders stolz.
Danke ihr Beiden – für die schöne Ausbildungszeit mit Euch und auf weitere kleine und große Projekte, die wir gemeinsam stemmen können.

 

30 Jahre Spedition

 

Jubiläen sind immer etwas schönes. Ein Zeichen, dass sich Mitarbeiter wohl bei uns fühlen und gerne in die Arbeit kommen.

Doch lassen sie uns kurz zurück schauen was an diesem Tag in Deutschland passierte…

Montag, 15. Januar 1990, gegen 17.00 Uhr – Tausende Demonstranten finden sich vor der Zentrale des früheren Ministeriums für Staatssicherheit im Ost-Berliner Stadtteil Lichtenberg ein – Es ist die Endphase der DDR.

Exakt an diesen geschichtsträchtigen Tag trat Frau Gabriela Nowak Ihren ersten Arbeitstag bei der Spedition Graßl an. Nicht ganz so „lautstark“ jedoch hinterlässt sie Spuren, die sich 30 Jahre positiv durch die Spedition Graßl ziehen….Eingestellt als Servicekraft stellte sich rasch heraus, dass ihr Interesse den Zahlen gilt und so ist sie bis heute ein wertvolles Team Mitglied in unserer Rechnungsabteilung. Sie erinnert sich: „Damals waren wir zu zweit und so gut wie alles wurde noch per Hand und mit ganz viel Papier abgewickelt.“ Bis heute geht sie den Weg mit uns und freut sich über die technische Weiterentwicklung auch in Ihrer Abteilung, da diese viel erleichtert und die Arbeit effizienter gestaltet.

Wir freuen uns auf eine weitere so bereichernde Zusammenarbeit und wünschen Frau Nowak beruflich wie privat alles erdenklich Gute!

Spendenübergabe Tafel und Kinderschutzbund

Die Spedition Graßl hat sich dieses Jahr dazu entschieden auf Weihnachtspräsente für die Geschäftspartner zu verzichten, um mit dem dafür vorgesehenen Betrag soziale Projekte zu unterstützen.

Gestern wurden die Schecks in einem feierlichen Rahmen im Neuen Rathaus im Büro der OB Dr. Christian Moser von Philipp Graßl übergeben.
Wir freuen uns die Tafel Deggendorf (vertreten durch Christiane Preis) mit 1.500 Euro zu unterstützen.

Das Präventionsprojekt „Total vernetzt und alles klar!“ des Kinderschutzbund Deggendorf-Plattling (vertreten durch Ehrenvorsitzende Mechthild Beer und 1. Vorsitzende Frau Schäfer-Plettl) fördern wir mit 1.000 Euro. Foto: Multimediastelle der Stadt Deggendorf

Transportabwicklung 2019 /2020

Grassl_Lkw_im_Schnee

Nationaler Linienverkehr

  • National stehen wir Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Am 23.12 und 30.12.2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr.
  • Am 27.12.2019 ist unser Betrieb geschlossen. Das gilt einheitlich auch für alle Cargoline-Betriebe europaweit.
  • Letzte reguläre Linienabfahrt national ist Do, der 19.12.2019. Der reguläre Linienverkehr wird dann wieder am Dienstag, den 07.01.2019 aufgenommen.
  • Alle Sendungen, die zwischen Mi. den 18.12.2019 und Mo. den 30.12.2019 abgehen und bis spätestens Mo. den 07.01.2020 zugestellt werden sollen, müssen im Rahmen unserer Premiumprodukte „Next Day“ oder „Fixtermin“ gebucht und vorher mit der Dispo abgestimmt werden.
  • Es erfolgen keine regulären Zustellungen am 23., 27. und 30.12.2019. Termine nur auf Anfrage.

 

Linienverkehr Europa

  • Die letzten regulären Abfahrten (Europa HUB) werden am Fr. den 20.12.2019 durchgeführt. Der reguläre Fahrbetrieb wird dann am Di. den 07.01.2020 wiederaufgenommen.
  • Regellieferungen mit wöchentlichem Fixterminen für 2. KW 2020 müssen bereits vor Weihnachten an uns übergeben werden.
  • Um eine Zustellung in KW 02/20 sicherzustellen, bedarf es der Zubuchung von Nightline Europe Priority oder Nightline Europe Fix. Am 02. und 03.01.2020 erfolgt keine Zustellung
  • Für Lieferungen abgehend ab Mi. den 11.12.2019, die noch in 2019 zugestellt werden müssen, setzen Sie sich bitte gesondert mit uns in Verbindung. Hier erfolgt eine zeitnahe Fallprüfung bei unserem Partner.
  • Sonderfahrten auf Anfrage. Für diesbezügliche Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Serviceabteilung (service@grassl.de).

Katharina Mayr zu Besuch

Katharina in der Welt der Spedition.

Heute war ein großer Tag für Katharina Mayr – sie hat sich unsere Spedition für Ihr Schülerpraktikum ausgesucht.
Die aufgeschlossene junge Schülerin hat sich sofort an die Arbeit gemacht und war neugierig und offen für alles neue was sie gesehen hat.
Alle Kollegen haben sich gerne für Ihre Fragen Zeit genommen.
Eine davon war: Warum haben sie sich für diesen Beruf entschieden und würden Sie ihn wieder wählen?
Eine Freude die Antworten unserer Mitarbeiter zu hören.
Was für ein Team <3

Möchtest Du auch teil dieses tollen Teams werden?
Für eine Ausbildung in 2020 haben wir noch Plätze frei. Genaueres findest Du hier:
https://www.grassl.de/ausbildung/
Oder suchst Du einen neue Herausforderung im Berufsleben – ein paar Stellen sind noch zu vergeben:
https://www.grassl.de/stellenangebote/

Wir freuen uns von Dir zu hören….

und Katharina – schön, dass Du da warst!

Danke Dir!

 

 

 

 

 

 

Handlungsvollmacht erteilt

Ein weiterer großer Schritt, der auf der Weihnachtsfeier verkündet wurde, war:
Zwei unserer Kollegen haben ab sofort in ihrem Bereich Handlungsvollmacht erteilt bekommen.
David Dobler und Diana Gegenfurtner freuten sich sehr über den Vertrauensbeweis der Geschäftsführung.

Wir gratulieren den Beiden ganz herzlich und freuen uns auf eine weiter Zusammenarbeit!

 

Die Woche der Jubilare

Vor 20 Jahren war Bill Clinton amerikanische Präsident, Gerhard Schröder Bundeskanzler und Johannes Rau ab dem 1.Juli unser Bundespräsident – und – der FC BAYER MÜNCHEN wurde deutscher Meister.
Und eben das gab unsere Jubilarin Stefanie Windisch in ihrer Bewerbung vor 20 Jahren als Hobby an: Fußball.
Unser Seniorchef Georg Graßl führte damals alle seine Bewerbungsgespräche persönlich und noch auf dem Weg in sein Büro stolperte er über das Hobby: Fußball.
Wegen der vermeidlich hohen Ausfallrate aufgrund von Verletzungen war er nicht grade „amused“.
Lachend bemerkt Stefanie: „Da hätte ich wohl auf meine Vater hören sollen und eben dieses Hobby nicht erwähnen.“
Total egal, noch heute ist Stefanie Windisch, mittlerweile 2-fache Mutter und immer noch Fußball-Fan, Teil der Graßl Familie und fühlt sich nach wie vor Wohl in unserer Mitte.

Und vor 15 Jahren?
In der Nacht zum 3. September wurden Tausende von Büchern beschädigt bei einem Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar durch Feuer, Rauch und Löschwasser.
Was das mit der Jubilarin Sabine Krüger zu tun hat? Nun ja, auch Sie hat ihre Bewerbung vor 15 Jahren vorgelegt.
Sie musste schmunzeln: „Ich wollte noch was intelligentes reinschreiben als Hobby, da hab ich lesen genommen – und auf was spricht mich der Seniorchef an und will gar nicht mehr aufhören? LESEN!“

Es war alles in allem ein gelungener Vormittag mit vielen netten aber auch interessanten Geschichten aus der vergangenen Arbeitszeit der beiden Kolleginnen.
Hier bleibt mir nur zu sagen, bleibt so fröhlich, aufgeschlossen und freundlich und noch gaaaaanz lange ein Teil der Graßl-Familie.

Einen ganz herzlichen Glückwunsch – vielen Dank für Eure Treue und wir wünschen Euch jeden Tag mindestens ein Erlebnis, das Euch ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Schön, dass ihr da seid!

Weihnachtsfeier

Es gab einiges zu feiern bei unserer Weihnachtsfeier am Samstag!

Besonders stolz sind wir, wieder einmal langjährige Mitarbeiter aus unserer Graßl-Familie in diesem besonderen Rahmen ehren zu dürfen:
Herr Jürgen Guwa ist seit 15 Jahren ein wertvoller Mitarbeiter in der Spedition.

Des weiteren wurden Manfred Hanninger und Anatoliy Kuprianovic für 10 Jahre Treue ausgezeichnet.
5 Jahre mit an Board sind Philippe Zillner, David Dobler, Fabian Croner, Alexander Daiser und Oliver Häbich.

Vielen Dank für Eure Arbeit – euer Vertrauen in uns und auf die nächsten Jahre bei uns in der Graßl-Familie.

 

 

30-jähriges Jubiläum

Im Jahr 1989 gab es einige Highlights zu verzeichnen:

So schwebte der TRANSRAPID MIT 500 KM/H ÜBER DIE ELEKTROMAGNETISCHE TRASSE – DAS LEHRSTELLENANGEBOT ÜBERHOLT DIE NACHFRAGE und auch damals waren schon PROBLEME MIT DER BLECHLAWINE an der Tagesordnung.

In diesem Jahr und zwar genau am 01.09.1989 kam FRANK CRONER als LKW Fahrer zur Georg Graßl Spedition GmbH.
Heute feierten wir mit dem 50-jährige Tigers Fan sein 30-jähriges Jubiläum bei uns in der Spedition.
Er erinnert sich noch genau an die Zeit, als sein Sohn Fabian ganz wild darauf war samstags auf dem Firmengelände mit dem Vater eine Runde im LKW zu drehen – Heute 30 Jahre später ist Fabian auch Teil unseres Teams und als Fahrer in der Nachtschicht tätig.
Die Georg Graßl Spedition GmbH ist ein Familienbetrieb der es versteht Tradition mit der Moderne zu verbinden.
Wir freuen uns so treue Mitarbeiter zu haben und danken Frank Croner für seine langjährige Mitarbeit und wünschen im weiterhin viel Gesundheit und Glück, sowie Freude und Elan bei der Arbeit.

Frisch gewählter CargoLine-Beirat nimmt seine Arbeit auf

Frankfurt am Main, 24. September 2019 – Turnusgemäß haben die Gesellschafter der CargoLine ihren Beirat gewählt; die konstituierende Sitzung inklusive der Wahl des Beiratsvorsitzenden und seines Stellvertreters fand vergangenen Mittwoch im Vorfeld der Franchisenehmervollversamm-lung der Stückgutkooperation statt.

Mit Ralf Amm (Amm Spedition, Nürnberg), Andreas Hartmann (Hartmann International, Paderborn), Heiner Koch (Koch International, Osnabrück) und Stefan Seils (Bursped, Hamburg) erhielten vier der bisherigen Beiratsmitglieder das Mandat, ihre Arbeit fortzusetzen. Als weiterer CargoLine-Gesellschafter wurde Bernd Schäflein (Schäflein Spedition, Röthlein) in das Gremium gewählt. Den Gesellschaftervertretern steht weiterhin der amtierende Franchisenehmerbeauftragte Uwe Hofmann (Hofmann Internationale Spedition, Biebesheim am Rhein) zur Seite. Im Laufe der konstituierenden Sitzung ernannten die Beiräte Stefan Seils zum fünften Mal in Folge zu ihrem Vorsitzenden, Ralf Amm erneut zu seinem Stellvertreter.

Traditionell ergänzt ein externer Berater das Gremium. Mit Ewald Kaiser konnte die Kooperation einen erfahrenen Strategen gewinnen, der aufgrund seiner langjährigen Branchenerfahrung im Mittelstand wie in Konzernen wertvolle Impulse setzen kann. Dabei kommt ihm zugute, dass er die Strukturen des Verbunds aufgrund seiner früheren Tätigkeit als CEO des CargoLine-Partners Militzer & Münch und als ehemaliges CargoLine-Beiratsmitglied bereits kennt.

„Durch die Wiederwahl der Herren Amm, Hartmann, Koch und Seils bestätigen die CargoLine-Gesellschafter die Zufriedenheit mit der eingeschlagenen Strategie. Dies betrifft insbesondere unsere Fortschritte im Bereich der Digitalisierung. So ging beispielsweise die Gründung unserer eigenen Onlinespedition Cargoboard auf eine Idee und einen Kontakt aus dem Beiratskreis zurück“, so Jörn Peter Struck, Vorsitzender der CargoLine-Geschäftsführung und fügt hinzu: „Als Leiter der Arbeitskreise Innovation und Kontraktlogistik stellt Bernd Schäflein immer wieder unter Beweis, dass er sehr zukunftsorientiert ist und konstruktiv querdenkt. Damit stellt er eine wertvolle Ergänzung des Beirats dar.“

Die CargoLine-Partnerunternehmen wählen alle drei Jahre einen Beirat. Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem die strategische Entwicklung der Kooperation sowie die Beratung und Unterstützung der Geschäftsführung.

Bildunterschrift
V. l. n. r.: Bernd Schäflein (Schäflein Spedition, Röthlein), Uwe Hofmann (Hofmann Internationale Spedition, Biebesheim am Rhein), Ewald Kaiser, Heinrich Koch (Koch International, Osnabrück), Andreas Hartmann (Hartmann International, Paderborn), Stefan Seils (Bursped, Hamburg) als Vorsitzender und Ralf Amm (Amm Spedition, Nürnberg) als stellvertretender Vorsitzender bilden den neuen CargoLine-Beirat.
(Foto: Kisten Bucher/vor-ort-foto.de)