Wir stellen den Beruf „Fachkraft für Lagerlogistik“ vor

Als Fachkraft für Lagerlogistik  begleitet man eine Ware durch alle Bereiche der Lagerhaltung.
Angefangen bei der Annahme der Ware an der Laderampe.

Hier wird der Zustand der Ware kontrolliert. Ist diese beschädigt? Sind alle benötigten Begleitpapiere vorhanden?

Nach Kontrolle der Ware wird diese mit Förderungsgeräten wie z.B. einem Gabelstapler  an Ihren Lagerort transportiert.

Im Warenausgang bestehen die Aufgaben aus Kommissionieren, Zusammenstellen und Verpacken der Ware.

Die Waren werden ordnungsgemäß verpackt und kontrolliert  auf die LKWs beladen.
Hier muss die Ware fachgerecht gekennzeichnet und gesichert werden.
Die Papiere zur Ware wie z.B  Zollunterlagen wie auch Gefahrgutblätter müssen vollständig sein.

Damit aus einem Vorhaben ein sprichwörtliches „logistisches Meisterwerk“ wird, ist einiges an Koordinationsvermögen nötig.
Die Arbeitswege müssen exakt geplant und präzise aufeinander abgestimmt werden.

Wenn es bei nur einem der eng verzahnten Abläufe hakt, gerät schnell alles aus dem Takt.

Zu den Anforderungen des Berufes der Fachkraft für Lagerlogistik gehört auch der Umgang mit EDV-Systemen, Kenntnisse der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes.

Der Beruf Fachkraft für Lagerlogistik erfordert daher grundsätzlich viel Sorgfalt, Umsicht und ein hohes Organisationsvermögen.

Wir – Georg Graßl GmbH Spedition – bilden in diesem Berufsbild seit vielen Jahren erfolgreich aus.

Fachkraft für Lagerlogistik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf.
Die Ausbildung verläuft dual im Betrieb und in der Berufsschule.
Die Ausbildung dauert drei Jahre

Zudem gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten wie zum Industriemeister, Technischer Fachwirt, Betriebswirt Logistik, Logistikmeister oder das Studium im Bereich Logistik

Falls Sie in diesem Berufsbild tätig sein möchten oder diesen erlernen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik
Lagerleiter / Logistikmeister 

Stand April 2019